Hautkrankheiten Portal Logo
26. April 2014

Die Haut nach der durchzechten Partynacht

Eine lange Partynacht kann sich schnell in einem verschlechtertem Hautbild zeigen: Meistens ist vor allem der Alkohol daran schuld, dass die Haut sehr trocken wird. Dann können leicht Risse im Hautbild entstehen. Durch die ungesunde Kombination aus alkoholischen Getränken, Zigaretten und ungesunder Ernährung ist die Haut direkt anfälliger für die Ansammlung von Talg oder für die Entstehung von entzündeten Stellen.
Es entsteht daher schnell partielle Akne. Sie äußert sich in vielen kleinen Pickeln auf der Hautoberfläche. Bei großflächiger auftretenden und meist geröteten Stellen kann es zu Spannungen unter der Hautoberfläche kommen. Durch diese Hautveränderungen werden die angesammelten Giftprodukte abgesondert, es kommt also zur natürlichen Regeneration der Haut. Das ist eine normale Reaktion der Immunabwehr auf die aufgenommen, giftigen Stoffe der Partynacht.
Nicht selten kommen auch noch Schwellungen oder Druckstellen im Gesichtsbereich hinzu. Deutlich sichtbar sind die Konsequenzen der durchzechten Partynacht an Augenringen zu erkennen.

Alkohol!

Durch den Alkohol wird die Hautstruktur und die beinhalteten Zellen stark ausgetrocknet. Dadurch wird sie anfälliger für Schäden oder mögliche Erreger, die das Hautbild verschlechtern. Schließlich muss die Haut den Giftstoff Alkohol irgendwie loswerden.

Hautbild verschlechtert sich durch Alkohol

Hautbild verschlechtert sich durch Alkohol

Ein schwieriger Aufwand ist es für die Haut darüber hinaus auch die Zusatzstoffe alkoholischer Getränke abzubauen. Oftmals sind dies spezielle Salze oder Zuckerstoffe. Kommen auch noch Schadstoffe hinzu, ist der Abbau der Giftstoffe für das Organ Haut sehr kraftraubend. Sichtbar abgekämpft und erschlafft wirkt die Hautoberfläche dann natürlicher Weise. Schneller kommt es zu fettiger Haut durch das verstärkte Schwitzen, also Absondern von giftigen Alkoholstoffen.

Rauchen!

Nikotin ist ein weiterer Giftstoff, welcher der Haut arg zusetzen kann. Meistens erkennt man schon an äußerlichen Merkmalen die Konsequenzen des Rauchens: Die Haut zeigt deutlich mehr Falten und Furchen, ist selbst deutlich gelber als bei Nichtrauchern.

Rauchen verschlechtert das Hautbild

Rauchen verschlechtert das Hautbild

Zusätzlich ist die Hautstruktur deutlich schlaffer, Raucher sehen daher manchmal etwas abgekämpft aus.

Dies passiert konkret dadurch, dass Nikotin der Haut Sauerstoff entnimmt. Dadurch wird die Zelldurchblutung stark minimiert, sie können sogar teilweise absterben. Dann fahlen wichtige Proteine, um ein gesundes Hautbild zu ermöglichen.
Auch beim Passivrauchen, nicht selten auf einer Party der Fall, kann es schon zu negativer Auswirkung auf das Hautbild kommen.

Schlafmangel!

Gestresste Haut durch Schlafmangel

Gestresste Haut durch Schlafmangel

Durch den Entzug von durchgängigem Schlaf fühlt sich nicht nur der Partygänger betroffen, auch die Haut ist sichtlich mitgenommen. Das Hautbild kann dann erschlafft und blass erscheinen. Dies rührt daher, dass die Durchblutung nicht richtig anläuft und Hautstellen teilweise unterversorgt sind. So sind diese Stellen deutlich anfälliger für das Entstehen möglicher Hautunreinheiten oder gar Hautkrankheiten.

Ungesunde Ernährung!

Schlechte Nahrung bringt ein schlechtes Hautbild

Schlechte Nahrung bringt ein schlechtes Hautbild

Durch eine ungesunde Ernährung kann sich leichter Talg an den Hautporen ansammeln. Leicht werden diese stellen dann zu kleinen bakteriellen Entzündungen.

Es entstehen also Pickel als eitrige Abfallprodukte der wirkenden Enzyme. Längerfristig können sich diese im Hautbild der Akne äußern oder sich sogar zu schlimmeren Entzündungen entwickeln.

Probleme der Haut nach einer Partynacht - auf einen Blick

  • Die Hautstruktur wird bei einer Partynacht durch verschiedene Faktoren belastet
  • Meistens sind es alkoholhaltige Getränke, Nikotin, Mangel an Schlaf und eine ungesunde Ernährung, die sich negativ auf die Haut auswirken
  • Es entstehen unreine Stellen und Hautentzündungen
  • Der Körper transportiert so die aufgenommenen Giftstoffe der Partynacht von der Hautfläche ab
  • Das Gesicht speziell kann auch angeschwollen sein, es treten meistens Augenringe auf
  • Gerötete Hautstellen kommen hinzu
  • Alkohol trocknet die Haut stark aus, indem den Zellen Wasser entzogen wird
  • Die durch alkoholische Getränke aufgenommen Giftstoffe Alkohol, Salze und Zuckerstoffe müssen abgebaut werden
  • Kommen noch Konservierungs- oder Farbstoffe hinzu, muss sich das Organ Haut noch mehr verausgaben
  • Durch Nikotin wird der Hautstruktur Sauerstoff entzogen
  • Die Haut wird dann schlechter durchblutet und so können Zellen absterben
  • Längerfristig entstehen Furchen, Falten und ungesunde Hautfärbung
  • Durch wenig Schlaf kann die Haut blass und fahl erscheinen
  • Diese Hautveränderungen können durch schlechte Versorgung mit wenigen Nährstoffen entstehen
  • Auch ungesunde Ernährung erleichtert die Entstehung von Hautunreinheiten

Was hilft gegen Probleme der Haut nach der Partynacht?

Gegen Probleme der Haut nach der Partynacht helfen einige Mittel und Handgriffe schnell und gut. Noch in der Nacht selbst sollte Make-Up großflächig entfernt werden. Nur so kann die Hautoberfläche gut mit Sauerstoff versorgt werden und Unreinheiten vorgebeugt werden. Es können sich keine fettigen Rückstände durch übermäßiges Auftreten von Schweiß bilden.
So kann zum Beispiel dem Mangel an Sauerstoff durch Nikotin schon einmal gut entgegengewirkt werden.

Wasser und Sport hilft!

Um dem Wassermangel durch Alkohol entgegenzuwirken, muss der Haustruktur viel Feuchtigkeit gegeben werden. Idealerweise passiert dies schon vor der Party. Dann können Feuchtigkeitsspeicher genutzt werden und es kommt nicht so schnell zur Austrocknung der Haut. Dabei können auch Vitamine und Mineralien helfen, die vor der Party durch gesunde Ernährung aufgenommen wurden. Eine allgemein gesunde Haut und Gesundheit kann eine durchzechte Nacht besser verkraften, daher ist Sport und ausreichend Bewegung wichtig.
Umgesetzt kann dies zum einen durch wasserbasierte Cremes, ein ausgiebiges Bad aber auch einfach durch das Trinken von viel Wasser. Der Körper braucht täglich zwei Liter Wasser. Dadurch kann sich der Mineralstoffhaushalt deutlich verbessern und zu einem gesünderen Hautbild führen. Alternativ kann auch grüner, seltener auch schwarzer Tee getrunken werden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass nicht zuviel Zucker zusätzlich eingenommen wird.

Hautpflege auf natürlicher Basis!

Durch das Bad, vor allem im warmen Wasser, können sich verstopfte Poren sich gut öffnen und die Hautstruktur sich wieder schneller erneuern.
Darüber hinaus können Gesichtsmasken auf natürlicher Wasserbasis und spezielle Pads gegen Augenringe eingesetzt werden. Sind die Augenringe sehr störend und ein wichtiger Termin steht an, können sie vorsichtig mit Make-Up abgedeckt werden. Besser wird darauf jedoch verzichtet. Ebenso sollten Peelings eher gar nicht oder nur sehr vorsichtig eingesetzt werden, da die Hautoberfläche nach der Partynacht noch zu empfindlich ist.
Es werden auch mittlerweile viele verschiedene, regenerierende Gesichtswasser angeboten. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass nicht zu viele Duft- und Konservierungsstoffe enthalten sind, da sie die empfindliche Haut leicht zusätzlich reizen können. Beispiele sind hier auch natürliche Öle oder kühlende Gels. Spezielle Früchte wie der Granatapfel kann durch den daraus gewonnen Saft auch zur Verbesserung der Hautstruktur beitragen. Bekannt sind auch Gurkenmasken oder der Einsatz von Aloe Vera auf der Haut. So wird die Haut beruhigt und Unreinheiten der Haut auf natürliche Art und Weise entzogen. Ähnlich wirken auch Lavendelöle oder Substrate mit Rosenholz. Eine natürliche Alternative zu industriellen Hautpflegeprodukte kann ein Dampfbad sein. Es wird hierbei meistens Kamille eingesetzt.
Wichtig ist es, dass wieder ein gesunder Rhythmus für den persönlichen Schlaf gefunden wird. Am Tag nach der Partynacht sollte daher einfach Entspannt werden und bestenfalls der verlorene Schlaf nachgeholt werden.
Wichtig ist ebenfalls eine gesunde Ernährung. Sie besteht aus Obst, Gemüse und Vollkornbrot. So können die Mineralien und Nährstoffe dem Körper wieder zugeführt werden, die gegebenenfalls durch die Partynacht verbraucht wurden.

Was hilft gegen Probleme der Haut nach der Partynacht? - auf einen Blick

  • Make-Up sollte direkt von der Hautoberfläche entfernt werden, damit die Haut wieder besser mit Sauerstoff versorgt werden kann
  • So können weniger Hautunreinheiten durch Schweiß und Fettrückstände entstehen
  • Es muss in jedem Fall dem Wassermangel entgegengewirkt werden
  • Dies geht durch das Trinken von viel Wasser oder Tee oder Zuckerzusätze, gesund sind hierbei zwei Liter täglich
  • Idealerweise sollten die Feuchtigkeitsspeicher schon vor der Party aufgefüllt werden
  • Auch Vitamine und Mineralien helfen vorbeugend wenn Sport getrieben wird und eine gesunde Ernährungsweise befolgt wird
  • Ein warmes Bad öffnet verstopfte Poren und sorgt so für Verbesserungen der Hautoberfläche
  • Cremes und andere Pflegeprodukte auf Wasserbasis können Abhilfe schaffen
  • Konservierungs- und Duftstoffe sollten aber in Kosmetikprodukten vermieden werden
  • Auch Peelings sollten am Tag nach der Partynacht eher nicht eingesetzt werden, da die Haut noch sehr empfindlich sein kann
  • Gegen Augenringe helfen spezielle Pads oder gegebenenfalls ein leichter Abdeckstift
  • Natürliche Mittel wie Granatapfel oder Lavendelöle helfen ebenfalls
  • Ein Dampfbad mit Kamille kann industrielle Hautpflegeprodukte ersetzen
  • Verlorener Schlaf sollte unbedingt wieder aufgeholt werden
  • Dem Körper sollte eine ausgiebige Ruhephase gegönnt werden
  • Gesunde Ernährung hilft beim Wiederaufbau der gesunden Hautstruktur

zusätzliche Informationen

keine weiteren Informationen

Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Anzeige:Online Hautkongress
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram