Hautkrankheiten Portal Logo

Altersflecken

Was sind Altersflecken?

Altersflecken sind eine Veränderung der Hautpigmentierung und teilweise der Hautstruktur. Diese sichtbaren Veränderungen der Haut sind fast ausnahmslos harmlos für die Gesundheit des Betroffenen. Es handelt sich schließlich um vermehrte Anlagerung von Pigmenten an den betroffenen Stellen an der Hautoberfläche. Oftmals finden sich Altersflecken im Gesicht, können aber auch jede andere Körperstelle treffen. Dies geschieht bei Menschen meistens erst im Alter über vierzig Jahren, aber auch Fälle von Altersflecken mit 30 können auftreten. Selbst Kinder und Jugendliche können betroffen sein.

Dies hängt zum einen mit deinem persönlichen Hauttypen und der Menge empfangener, ultravioletter Strahlung zusammen. Hast du dich also über längere Zeit in der Sonne oder im Solarium aufgehalten, können nachträglich schneller Altersflecken an Stellen der Haut entstehen, die häufig der Sonne ausgeliefert waren. So kann vorsorglich Altersflecken vorgebeugt werden, indem extreme Bestrahlung durch natürliche Quellen wie die Sonne, aber auch durch künstliche Bestrahlung auf der Sonnenbank in großem Maße vermieden wird. Auch hoher Lichtschutzfaktor kann vorbeugend helfen. Eine pflegende Tagescreme mit Skin Protection von mindestens SPF-30 ist somit besonders an wärmeren Tagen ratsam.

Spätestens im Alter von über sechzig Jahren weißt beinahe jeder Mensch Altersflecken auf. Dann ist das Konto der verträglichen ultravioletten Lichtbestrahlung üblicherweise gefüllt. Ähnlich wie Sommersprossen, sind Altersflecken, wenn einmal entstanden, auch in sonnenschwachen Monaten auf der Haut des Betroffenen zu erkennen. Es ist erwiesen, dass Menschen mit hellerer Haut schneller zu den Pigmentansammlungen neigen, die letztendlich zu Altersflecken führen. Wie schon Eingangs beschrieben, sind Altersflecken harmlos. Sie stören nur äußerlich das Erscheinungsbild der Haut. Viele Betroffene überlegen daher, Altersflecken entfernen zu lassen.

Altersflecken: Die Fakten auf einen Blick

Bild von Altersflecken - Illustriert
  • Altersflecken sind Pigmentveränderungen der Haut
  • Verursacht durch ultraviolettes Licht wie Sonnenbestrahlung
  • spätestens im hohen Alter bei fast jedem Menschen
  • aber auch Altersflecken mit 30 möglich
  • in fast allen Fällen harmlos
  • nur äußerlich auf dem Erscheinungsbild der Haut störend
  • vorbeugend sollte starkes Sonnenlicht und künstliche Bestrahlung (Sonnenbank) vermieden werden
  • es ist möglich Altersflecken dauerhaft entfernen zu lassen (Microneedling, Lasertherapie)
  • es ist möglich Altersflecken kurzfristig zu minimieren (Peelings, Mikrodermabrasion)

Medizinische Begriffe zu Altersflecken

Lateinischer BegriffArtBeschreibung
Lentigines senilesKrankheitsbildPigmentflecken auf der Haut beim steigenden Alter des Menschen
Lentigines solaresKrankheitsbildFlecken auf der Haut, die durch vermehrte Sonneneinstrahlung auftreten

Schnellübersicht: Zusammenfassung zu Altersflecken

Die wichtigsten Informationen zu Ursache, Symptome, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten haben wir hier für dich zusammengefasst.

Welche Ursachen führen zu Altersflecken?

Altersflecken entstehen durch die körpereigene Reaktion auf starke UV-Lichtstrahlung. Deine Haut agiert hierbei wie ein lebenslanger Speicher für Sonneneinstrahlung. Ist dieser Speicher voll, setzt Melaninbildung zum Schutz vor Schäden der Hautzellen ein. Dein individuelles Erbgut, Nikotin, Alkoholkonsum sowie ungesunde Ernährung und starker Medikamentenkonsum können die Entstehung von Altersflecken begünstigen.

>Ausführliche Informationen zu Ursachen von Altersflecken

An welchen Symptomen kannst du Altersflecken erkennen?

Auf der Haut sind hell- bis dunkelbraune Pigmentflecken, die sogenannten Altersflecken, zu erkennen. Meistens entstehen sie an Körperstellen, die besonders häufig Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, zum Beispiel im Gesicht, an den Händen, am Hals oder an der Brust. Das ist umso ärgerlicher, da sie häufig als ästhetisch störend wahrgenommen werden. In der Größe können Altersflecken variieren.

Altersflecken sind gut zu erkennen. Meistens entstehen sie an Körperstellen, die häufiger UV-Strahlung ausgesetzt ist.

>Ausführliche Informationen zu Symptomen von Altersflecken

Wie werden Altersflecken diagnostiziert?

Altersflecken sind an den Symptomen leicht zu erkennen (Blickdiagnose) und in den allermeisten Fällen harmlos. Zur genauen Ermittlung der Hautveränderung kann die Haut genauer untersucht werden. Nur so können Verwechselungen mit Formen von schwarzen oder weißen Hautkrebs ausgeschlossen werden. Letztere sind schließlich im Gegensatz zu Altersflecken nicht harmlos. Passende Dermatologen in deiner Stadt findest du schnell auf JAMEDA.

Können Altersflecken behandelt werden?

Ja. Zur effektiven Behandlung von Altersflecken kommen eine Reihe von Alternativen in Betracht. Diese können das äußere Erscheinungsbild entweder minimieren (Bleichcremes, mechanische ablative Peelings) oder auch ganz verschwinden lassen (Microneedling, Lasertherapie). Während das Microneedling mit dem Dermaroller zu relativ günstigen Preisen zu Hause durchgeführt werden, kommen bei der Lasertherapie höhere Kosten auf dich zu.

>Mehr Infos zu den Behandlungsmethoden 

Welche Produkte und Medikamente helfen bei Altersflecken?

Zwar gibt es eine Reihe von Bleichcremes und Whitening Cremes, die das Hautbild aufhellen können. Diese sind meist ziemlich teuer und wirklich überzeugen konnte uns davon leider keine. Zudem sind die Effekte nie dauerhafter Natur.

Die besten Ergebnisse können mit der Microneedling-Behandlung erzielt werden. Hierbei wird die Hauterneuerung mit Hilfe eines Dermarollers in der tieferen Hautschicht (Dermis) angestoßen. Wähle einen Dermaroller von 1,0 mm um Altersflecken wirklich dauerhaft verschwinden zu lassen. Im Online-Shop von DERMIDA erhältst du hierzu professionelle Produkte, die dich durch die Behandlung führen. Im Microneedling Komplett-Set ist hierzu neben dem Dermaroller auch alles enthalten, um ein hygienisch steriles Behandlungsumfeld zu Hause zu schaffen.

Wer eher auf den schnellen, optischen Effekt setzen möchte, sollte sich mit der Mikrodermabrasion beschäftigen. Hierbei handelt es sich um ein mechanisches Peeling, welches abgestorbene Hautzellen mit Hilfe eines Aufsatzes löst und diese mit eingebauter Vakuum-Technologie sofort einsaugt. Diese Behandlung sollte am Anfang wöchentlich durchgeführt werden und anschließend alle 14 Tage. Die Mikrodermabrasion an sich ist absolut sicher und schmerzfrei. Vielmehr hat sie sogar einen gewissen Wellness-Charakter. Ein sehr gutes Gerät für den Heimgebrauch ist das Mikrodermabrasionsgerät N-1100.

>Mehr zur Behandlung von Altersflecken

Kannst du Altersflecken vorbeugen?

Am besten kannst du Altersflecken vorbeugen, in dem du dich nicht zu oft und zu lange UV-Strahlung aussetzt. Das beinhaltet auch Besuch im Solarium. Zudem sind alle Maßnahmen geeignet, die deine Haut vor Sonnenlichtschützen (Hüte, Handschuhe) und insbesondere Sonnenschutzcreme. Diese sollte mindestens SPF-30 vorweisen.

Gesunde Ernährung senkt ebenfalls das Risiko frühzeitig Altersflecken zu bekommen. Nahrungsmittel mit Antioxidantien wie Vitamine, Zink oder Selen sind empfehlenswert.

>Mehr zu vorbeugenden Maßnahmen erfahren

Quellenangaben

  • Moll, Ingrid; Jung, Ernst: Dermatologie, Fachliteratur, ISBN 3-13-126685-6, Verlag Thieme, Stuttgart 2003
  • Andersen; u. a.: Histopathology of solar lentigines of the face: a quantitive study, veröffentlicht in: Acad Dematol 36/97, Wissenschaftliches Abstract, 1997
  • Essers; Matulla-Nolte; Krause: UV radiation and cancer prevention: what is the evidence?, veröffentlicht in: Anticancer Res 26/06, Wissenschaftliches Abstract, 2006
  • Kardorff, Maria; Kardorff, Bernd: Patientenratgeber und kurzes Lexikon der Hautkrankheiten, Venenleiden, allergischen Erkrankungen und kosmetischen Medizin, Fachliteratur, ISBN 9-78-383113238-6, Verlag Books on Demand, Berlin 2002
  • Bröcker; Goebeler: Altershaut und Hauerkrankungen im Alter, veröffentlicht in: Hautnah Dermatologie 02/05, Wissenschaftliches Abstract, 2005
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram