Hautkrankheiten Portal Logo
4. Juli 2016

Gesichtspflege für Frauen

Viele von uns sorgen sich um ein perfektes äußeres Erscheinungsbild. Dabei spielt unsere Haut natürlich eine wichtige Rolle. Der Traum von einer makellosen Haut ist nicht für jeden gleich leicht zu erreichen. Dabei spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle, aber auch genetisch ist uns schon in die Wiege gelegt, ob wir eher trockene oder fettige Haut haben. Entsprechend muss die richtige Hautpflege mit Bedacht ausgewählt werden. In unserem Beitrag zur Gesichtspflege für Frauen zeigen wir auf mit welchen Mitteln, aber auch Lebensweisen die beste Pflege des Gesichts zu erreichen ist.

Äußere Umweltbedingungen beachten!

Schon das alltägliche Wetter kann einen großen Einfluss auf die weibliche Haut auswirken. Extreme Hitze oder auch Kälte strapazieren durch Austrocknen und Dehnen die Haut enorm. Wenn es besonders warm ist, Um diesen Problemen zu begegnen sollte man entweder solche extremen Wetterumstände vermeiden oder eine passende Gesichtspflege einsetzen. Letztere sollte natürlich ideal auf den eigenen Hauttypen abgestimmt sein.

  • Temperaturschwankungen, extreme Hitze oder Kälte strapazieren die Haut
  • Schutz durch Umgehen von starken Wetterschwankungen
  • Alternativer, zusätzlicher Schutz durch Pflegeprodukte


Gesichtspflege für Frauen: die richtigen Pflegeprodukte

Das Angebot an Produkten zur Gesichtspflege für Frauen ist heutzutage sehr groß. Um in der großen Auswahl den Überblick zu behalten, sollte man erst einmal Produkte ins Auge fassen, die für den eigenen Hauttypen geeignet sind. Je nachdem ob die eigene Haut eher zur Trockenheit neigt oder leichter fettet, empfehlen sich verschiedene Produkte.
Zusätzlich gibt es auf dem Markt nicht ein Produkt, welches alle Bedarfe einer gesunden Frauenhaut abdeckt: Meistens wird eine Kombination aus drei bis vier Pflegemitteln empfohlen, damit eine rundum wirksame Pflege gewährleistet ist.

Die Tagescreme

Das erste Produkt wäre hierbei eine sogenannte Tagescreme. Hauptsächlich sind diese Cremes dafür da, dass die Haut über den Tag verteilt feucht bleibt und somit ihre natürliche Frische erhält. Eine gute Tagescreme sorgt beim einmaligen auftragen am morgen für eine gute Feuchtigkeitsspendung über sechs bis zwölf Stunden verteilt.

Eine Tagescreme ist z.B.:


Die Nachtcreme

Als Ergänzung dieser Creme kommt noch in den meisten Fällen eine Nachtcreme. Durch ihre Anwendung am frühen Abend wird die Hautregeneration angeregt und unterstützt. Dabei wird der natürliche Zyklus des Organismus ausgenutzt: Während der Nacht, also im Schlaf erholt sich nicht nur der Mensch, sondern auch seine Haut. Durch besondere Stoffe in der Nachtcreme wird die Hautgenesung ideal angeregt. Diese reichhaltigen Inhaltsstoffe finden sich in der Tagescreme nicht im ausreichenden Maße, daher ist der Einsatz dieses zusätzlichen Produkts empfehlenswert.

Eine Nachtcreme ist z.B.:


Die Augencreme

Ergänzend kann noch für die empfindliche Haut um die Augen eine extra Creme eingesetzt werden. Solche speziellen Augencremes nehmen auf die dünne Haut an den Augenpartien Rücksicht und spenden hier noch einmal zusätzliche Feuchtigkeit und Mineralstoffe. Besonders ab dem dreißigsten Lebensjahr wird die Haut an den Augen schneller rissig oder spröde.


Das Serum

Ein letztes zusätzliches Produkt zur Verschönerung der weiblichen Haut ist das Serum. Diese sind im Prinzip Addons, die natürliche Zusatzstoffe beinhalten, damit extrem belastete oder gestresste Haut sich schneller regenerieren kann. Vor allem bei Haut, welche starken Hitzeunterscheiden ausgeliefert ist oder durch viel Stress strapaziert ist, macht der Einsatz eines Serums Sinn. Aber auch ein ungesunder Lebensstil oder Schlafmangel können damit teilweise kaschiert werden.



Für all diese Produkte gilt übrigens nicht: ein hoher Preis entspricht höher Qualität. Vielmehr gibt es auch sehr gute preisgünstige Produkte, die sehr gute Ergebnisse erzielen können. Es muss jedoch immer darauf geachtet werden, dass die jeweilige Creme auf den eigenen Hauttypen abgestimmt ist. Auch Duftstoffe, Farbstoffe oder andere unverträgliche Inhaltsstoffe, sollten besonders bei sensibler Haut vermieden werden. Wichtig ist, dass die Produkte bei der Anwendung neu sind und nicht abgelaufen oder zu lange geöffnet.

Pflegeprodukte – Auf einen Blick!

  • Viele Produkte auf dem Markt
  • Anpassung an eigenen Hauttypen notwendig
  • Kombination aus drei bis vier Produkten je nach Hauttyp sinnvoll
  • Tagescreme: Versorgt die Haut mit nötiger Feuchtigkeit
  • Nachtcreme: Hilft bei der Regeneration der Haut während der Ruhephase
  • Augencreme: Unterstützten die sensible Haut um die Augen
  • Serum: Ergänzt die Hautpflege durch natürliche Zusätze
  • Verfallsdatum beachten
  • Unnötige Duft-, Farb- und Zusatzstoffe vermeiden


Ergänzung: Ernährung und Lebensstil

Um den Einsatz und die Wirkung der vorher genannten Cremes zu verbessern, empfiehlt sich eine gesunde Lebensführung. Zum einen Hilf hier tägliche Bewegung oder Sport, aber auch die Ernährung ist von Großer Bedeutung für eine gesunde Frauenhaut. Durch die Aufnahme vieler Vitamine und Antioxidantien verbessert sich der Stoffwechsel und in nächster Konsequenz auch das Hautbild wesentlich.
Natürlich ist der Verzicht auf Drogen jeder Art, Nikotin und Alkohol in jedem Fall eine Wohltat für die Haut.

Einer der bekanntesten und simpelsten Beautytipps lautet schon immer: Viel trinken! Nur durch mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag wird der Haut das benötige Wasser zugeführt.
Auch gegen äußere Einflüsse sollte die Haut gut geschützt werden. Hier hilft bei empfindlicher Haut der stetige Einsatz von Sonnenschutz. Auch im Winter sollte dann darauf nicht verzichtet werden. Besser ist es noch, strake Temperaturschwankungen zu umgehen.
Zusammen mit der passenden Auswahl an Cremes passt die Gesichtspflege für Frauen perfekt!

  • Auf richtige Ernährung achten
  • Viel Bewegung und Sport
  • Verzicht auf Drogen, Nikotin und Alkohol
  • Viel Wasser trinken
  • Haut gegen extreme Kälte und Hitze schützen
Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Online Hautkongress
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram