Hautkrankheiten Portal Logo
8. Dezember 2014

Kräuter gegen Altersflecken

Altersflecken können ab dem Alter von 40 Jahren beinahe jeden von uns treffen. Zum Glück sind die Hautverfärbungen fast niemals gefährlich, sie gelten eher als kosmetischer Mangel. Dagegen lässt sich bekannterweise mit verschiedenen kosmetischen Mitteln vorgehen, die sich in Apotheken und Drogeriemärkten erstehen lassen. Auch Lasertherapien werden sogar mittlerweile angeboten. Einfacher lassen sich Altersflecken aber durch gute Ernährung mit natürlichen Nahrungsmitteln wie Soja oder mit Aloe Vera Substanzen abmildern. Was aber die wenigsten wissen: Es gibt viele natürliche Kräuter, die schon seit Jahrhunderten gegen Flecken auf der Haut eingesetzt werden!

Überblick: Fakten über, Gründe für und Vorbeugen gegen Altersflecken

  • Altersflecken bilden sich ab dem 40. Lebensjahr
  • Meistens ungefährlich, nur kosmetischer Mangel
  • Störungen der Pigmentierung der Haut durch UV-Strahlenbelastung
  • Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor hilfreich
  • Verzicht auf Alkohol und Zigaretten
  • Viel Wasser oder Grünen Tee trinken
  • Gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung an der frischen Luft wirken gut
  • Konkreter Einsatz von Knoblauch, Gurke und Petersilie empfehlenswert
  • Vitamine, Selen, Zink und Omega Fettsäuren gegen Altersflecken
  • Vereinzelnd auch verschiedene kosmetische Abdeckstifte gegen Altersflecken

Mehr Informationen über die Vorbeugung von Altersflecken


Welche Gewürze oder Kräuter gegen Altersflecken?

Sucht man nach einem Mittel gegen Altersflecken, landet man meistens schnell bei gängigen kosmetischen Produkten. Erwiesenermaßen können diese einen guten Effekt erzielen und betroffene Areale der Haut gut abdecken. Dennoch ist zu häufiger Einsatz solcher Produkte nicht immer und für jeden Hautypen empfehlenswert. Daher sollten die natürlichen Alternativen in Form von Kräutern in Betracht gezogen werden. Schnell können entsprechende Kräuter gegen Altersflecken als Cremes, Tinkturen oder Kompressen eingesetzt werden!

Brunnenkresse:

Das natürliche Krautextrakt der Brunnenkresse oder sogenannten Maulbeere lässt sich hervorragend zu Cremes verarbeiten, die die betroffenen Hautstellen aufhellen können. Anders als industrielle, chemische Bleichprodukte sind diese Extrakte natürlich deutlich weniger aggressiv und somit hautverträglicher!

Winterlinden:

Durch das Abkochen von Winterlindenblüten und das vermischen mit einem knappen Liter reinem Wasser kann eine wirkungsvolle Tinktur gegen Altersflecken erstellt werden. Das heilende Wasser kann dann in Wickeln auf die Haut gelegt werden.

Gänseblümchen:

Diese allgemein bekannten Wiesenblumen lassen sich einfach zu einem Sud verkochen. Dafür müssen die Pflanzen rund fünf Minuten abgekocht werden, anschließend zieht ihre Wirkung noch doppelt so lange durch. Auch diese selbstgemachte Mixtur wird am besten auf textilen Wickeln direkt auf die Altersflecken gebracht.

Kombucha:

Hierbei handelt es sich nicht direkt um ein Kraut, viel mehr ist Kombucha ein Pilze der Teesorte. Aus dieser exotischen Pflanze werden Mittel zusammengebraut, die nicht nur effektiv gegen Altersflecken vorgehen. Viel mehr kann durch den Einsatz von Kombucha der Körper ganzheitlich in seiner Gesundheit gestärkt und unterstützt werden.

Schwedenkraut:

Dieses Kraut lässt sich vielfältig einsetzen. Am einfachsten ist es, wenn eine Tinktur aus Schwedenkräutern zusammengekocht wird. Aber auch das kaufen oder erstellen von Schwedenkrautcremes ist möglich. Das Kraut versorgt die Haut mit natürlichen Mineralien und Feuchtigkeit auf natürliche Art und Weise.

Labkraut:

Zusammen mit Rosenblüten und Ingwer kann das Labkraut in Pulverform zu einer Creme verrührt werden, die dann direkt auf die betroffenen Hautstellen gegeben wird. Es ist eines der bekannteren Kräuter gegen Altersflecken, schließlich wird es schon seit Jahrhunderten bei alternder Haut eingesetzt. Damit die Altersflecken abgemildert werden, reicht die Anwendung der Paste für eine halbe Stunde alle paar Tage. Über die selbstgemachte Creme wird zur besseren Einwirkung auf die Haut noch ein bewässertes Textiltuch gegeben.

Glaskraut:

Ein weiteres Kraut gegen Altersflecken. Wegen seiner leichten Verträglichkeit auf der Haut lässt es sich beinahe jeden Tag einsetzen. Es wird in Wasser aufgekocht und dann auf die Hautflecken gebracht.

Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Anzeige:Online Hautkongress
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram