Symptome von Hautentzündungen

Zu den gängigen Symptomen einer Hautentzündung zählt ganz klar die Errötung der betroffenen Hautstelle. Erst wenn die Entzündung etwas schwerwiegender ist kommen auch eine angeschwollene Haut und ein juckendes Gefühl hinzu. Häufig ist die befallene Stelle auch sehr warm und muss unter schmerzen Gekühlt werden.
Der Hautausschlag einer Hautentzündung kann in verschiednen Arten Auftreten. Zuerst können dies nur Flecken sein, häufig schwellen jedoch kleine Papeln oder Bläschen an. Hier kann sich Flüssigkeit in den Innenräumen der Blasen oder Quaddeln sammeln. Im weiter fortgeschrittenen Stadium können sich auch Zysten, Fissuren oder Geschwüren entwickeln. Diese können nicht mehr mit Salben oder anderen Medikamenten behandelt werden. Hier sind operative Eingriffe notwendig.
Bei mangelnder Hygiene ist darüber hinaus eine starke Geruchsbildung an der betroffenen Stelle möglich.

Hautentzündungen - Hautkrankheit. Ein Querschnitt durch die Haut als Illustration.

Hautentzündungen – Hautkrankheit. Ein Querschnitt durch die Haut als Illustration.

Neben den äußeren Symptomen können auch übliche Krankheitssymptome hinzukommen. Klassischerweise ist dies Fieber oder Schüttelfrost. Auch Gliederschmerzen und Einschränkungen der Körperbewegung sind hier möglich. Hautentzündungen können aber auch für Übelkeit oder Erbrechen des Patienten verantwortlich sein.
Lähmungen oder taube Körperstellen treten bei schwereren viralen oder bakteriellen Hautentzündungen im Gesicht auf. Dann ist die Gesundheit des Patienten stark gefährdet.
Meistens sind diese jedoch nur vorübergehend und verschwinden mit dem Ende der Entzündung wieder.
Vorsicht ist bei der Behandlung von Hautentzündungen geboten: Schlechte oder falsche Behandlung kann zu stetigen, rezidiv auftretenden Hautentzündungen führen. Spätestens wenn eine Entzündung der Hautoberfläche chronisch immer wieder auftaucht, wird sie für den betroffenen zur psychischen Belastung im Alltag.

Symptome – Auf einen Blick

  • Betroffene Körperstelle sind rötlich gefärbt und des öfteren angeschwollen
  • Juckreiz oder Schmerzen sind an den entzündeten Stellen möglich
  • Es entstehen zuerst nur Flecken, die sich zu Papeln oder Bläschen ausbilden können
  • In schlimmeren Fällen entstehen Zysten, Fissuren oder Geschwüre
  • Es sammelt sich Eiter in den Entzündungen an
  • Manchmal kommen Krankheitssymptome wie Fieber oder Übelkeit hinzu
  • Seltener sind Körperlähmungen durch Hautentzündungen

zusätzliche Informationen über Hautentzüdungen

TEILENInformationenQuellenBildquellen
Für diese Hautkrankheit stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung. Solltest du noch Fragen haben kannst du diese unter folgender Rubrik stellen: zu den Fragen und Antworten
  • Fabian, Anne-Katrin: Der Brockhaus Gesundheit: Krankheiten erkennen, verstehen und heilen, Fachliteratur, ISBN 3-76-531576-1, Verlag Brockhaus, Berlin 2004
  • Janeway; Travers; Walport; u.a.: Immunbiology: The Immune System in Health and Disease, Fachliteratur, ISBN 0-44-307310-4, Verlag Urban und Fischer, München 2004
  • Schmiedel, Volker; Augustin, Matthias: Das große Praxisbuch der Naturheilkunde, Fachliteratur, ISBN 3-81-122343-7, Verlag Gondrom, Bindlach 2004
  • Rassner, Gernot; Steinert, Ursula; Schlagenhauff, Bettina: Dermatologie. Lehrbuch und Atlas, Fachliteratur, ISBN 3-43-742760-1, Verlag Urban und Fischer, München 2007
  • Tietz, Hans-Jürgen; Antimykotika von A-Z: Therapie der Mykosen von der Ambulanz bis zur Intensivmedizin, Fachliteratur, ISBN 3-94-040732-1, Verlag Ligatur, Stuttgart 2011
  • Braun, Rüdiger; Kirchner, Holger; Munk, Klaus: Herpes-simplex-Virus. Biologie, Klinik, Diagnostik, Therapie, Fachliteratur, ISBN 3-17-009415-7, Verlag Kohlhammer, Stuttgart 1897