Vorbeugen gegen Akne

Leider kann Akne gegenüber nur eingeschränkt vorgebeugt werden. Sicherlich ist eine gute, gesunde Hygiene von großer Bedeutung. Jedoch sollte diese nicht übertrieben werden, da das häufige Waschen der Haut ihren natürlichen Säureschutzmantel schädigen kann. Viele Lotionen und Cremes wirken auch kontraproduktiv indem sie Hautporen verstopfen können. Daher ist die Anwendung von unparfümierten und pH-neutralen Hautpflegeprodukten auf Wasserbasis ratsamer.
Ein weiterer Faktor, der zur Vorbeugung von Akne beeinflusst werden kann ist die Ernährung. Hochglykämische Nahrung ist erwiesenermaßen ausschlaggebend für eine unreine Haut. Als Beispiele wären da Süßigkeiten wie Schokolade, Marmelade oder Honig zu nennen. Doch auch hoher Konsum milchhaltiger Produkte kann sich negativ auf das Hautbild auswirken.
Ebenfalls wäre es sinnvoll mit dem Rauchen aufzuhören.
Akne kann durch klimatische Einwirkung, also zu viel Sonneneinstrahlung und zu starke Hitze beziehungsweise Kälte bewirkt werden. Daher sollten extreme Klimaschwankungen vermeiden werden.
Ist Akne schon entstanden, sollten Mitesser und Pickel möglichst nicht selber ausgedrückt werden. Eher sollten die Entzündungen durch Medikamente, also Cremes und Salben behandelt werden, da andernfalls Narben zurückbleiben könnten.

Vorbeugung – auf einen Blick

  • Gute, aber nicht übertriebene Hygiene ist allgemein wichtig
  • Die Verwendung unparfümierter und pH-neutraler Hautpflegeprodukte auf Wasserbasis ist unbedenklich
  • Eine gute und gesunde Ernährung hilft bei der Verbesserung des Hautbildes
  • Die Vermeidung von erhöhtem Konsum von Milchprodukten und Süßigkeiten kann ausschlaggebend sein
  • Rauchen und erhöhter Alkoholkonsum sollten eingestellt werden
  • Übertriebene Sonneneinstrahlung auf die Haut müssen verhindert werden
  • Um Aknenarben vorzubeugen, Mitesser und Pickel möglichst nicht ausdrücken, sondern durch Salben und Cremes behandeln

 

zusätzliche Informationen über Akne

TEILENInformationenQuellenBildquellen
[easy-share buttons=“google,facebook,twitter“ counters=1 native=“no“ hide_total=“no“]
Mehr Informationen über Akne findest du auch auf akneseite.de
  • Nast, Alexander; Bayerl, Christiane; Borelli, Claudia; u.a.: S2k.Leitlinie zur Therapie Akne, Online-Publikation, Deutsche Dermatologische Gesellschaft, veröffentlicht in: AWMF online, 2011
  • Coradain, Loren; Lndeberg, Steffan; Hurtado, Magdalena; u.a.: Acne Vulgaris: A Disease of Western Civilisation; PDF-Publikation, veröffentlicht in: JAMA Dermatology, 2002
  • von Laffert, Maximilian: Acne inversa: Klinische Daten und Histologie des Oprationsguts von 60 Patienten. Die Suche nach „sehr frühen“ morphologischen Veränderungen, Online-Publikation, Dissertation, Halle-Wittenberg 2008
  • Rassner, Gernot; Steinert, Ursula; Schlagenhauff, Bettina: Dermatologie. Lehrbuch und Atlas, Fachliteratur, ISBN 3-43-742760-1, Verlag Urban und Fischer, München 2007
  • Mühlstädt; Bechara, Kunte: Acne iversa Erkennen – Verstehen – Therapieren, veröffentlicht in: Humanmedizin Kompakt 03/13, Verlag Springer, Berlin 2013
  • Harms, Monika: Akne, Ein Ratgeber für Patienten, Fachliteratur, ISBN 3-80-556457-0, Verlag Karger, Genf 2002
  • Maushagen-Schnaas, Ellen; Meyer-Rogge, Dirk; Graeber, Sabine: Reine Haut, Fachliteratur, ISBN 3-89373750-2, Verlag Trias, Stuttgart 1998