Hautkrankheiten Portal Logo

Lausbefall Vorbeugung

Vorbeugen gegen Lausbefall

Lausbefall kann bei Wachsamkeit vorgebeugt werden. Die besonders Oft von Läusen befallenen Kinder und Schüler, sollten regelmäßig an Kopf- und Hautstellen untersucht werden. Wurde ein Ausbruch von Lausbefall am Kindergarten oder an der Schule gemeldet, sollten die Kontrollen häufiger vorgenommen werden bis sich mögliche Gefahrenherde aufgelöst haben.

Es sollten keine Mittel gegen Lausbefall prophylaktisch, also vorbeugend, eingesetzt werden, da viele der Mittel auf starken chemischen Inhaltsstoffen basieren, um so die schädlichen Läuse absterben zu lassen. In geringen Dosierungen sind Mittel gegen Läuse nicht schädlich, es sollte jedoch nicht riskiert werden, dass der Körper entweder Hautentzündungen oder die Parasiten Resistenzen als Reaktion auf den zu häufigen Einsatz der Anti-Läuse-Mittel aufweisen.

In jedem Fall sollte noch am ersten Tag der Feststellung der Hautkrankheit mit der Behandlung von Lausbefall begonnen werden.
Damit sich nicht mehr Personen im näheren Umfeld der betroffenen Person anstecken, sollten diese schnell in Kenntnis gesetzt werden. Dazu zählen nicht nur Verwandte und Freunde sondern auch die ganze Kindergartengruppe, Schulklasse oder den Arbeitskreis. Im Regelfall kann mit dem ersten Behandlungstag der Besuch der Schule, des Kindergartens oder der Arbeit angegangen werden. Wichtig ist nur, dass die Behandlung begonnen wurde.

Vorbeugung - Fakten auf einen Blick

  • Regelmäßige Kontrollen vor allem bei Kindern
  • Bei Ausbruch von Lausbefall in der Schule, Kindergarten oder auf der Arbeit besonders viele Kontrollen durchführen
  • Anti-Läuse-Mittel nicht vorbeugend verwenden
  • Bei Befall Verwandte, Freunde und alltägliches Umfeld informieren
  • ab dem ersten Tag der Feststellung von Lausbefall mit der Behandlung beginnen
  • Mit Beginn der Behandlung ist der Aufenthalt unter anderen Menschen ohne Probleme möglich

Quellenangaben

  • Speare R, Buettner PG: Head lice in pupils of a primary school in Australia and implications for control, Fachliteratur, Verlag Int J Dermatol 1999
  • Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M. Dermatologie und Venerologie, Fachliteratur, ISBN 978-3540405252, Verlag Springer Medizin, Heidelberg 2005
  • D. V. Canyon, R. C. Spear, R. Muller: Spatial and kinetic factors for the transfer of head lice (Pediculosis capitis) between hairs, Fachliteratur, Veröffentlicht in Journal of Investigative Dermatology 2002
  • Heinz Mehlhorn, Werner Peters: Diagnose der Parasiten des Menschen, Fachliteratur, ISBN 3437108492 Verlag Urban & Fischer, München 1983
  • Burgess IF: How long do louse eggs take to hatch? A possible answer to an age-old riddle, Fachliteratur, Veröffentlicht in Medical and Veterinary Entomology 2013
Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Anzeige:Online Hautkongress
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram