Medikamente zur Heilung von Akne:

DUAC Akne Gel

Anwendung DUAC Akne Gel

Das DUAC Akne Gel stoppt die Aknebildung und verbessert das Hautbild nachhaltig. Zum einen ist in dem Gel Antibiotikum enthalten. Genauer gesagt ist es Clindamycin, welches die Ausbreitung der für die Entzündungen verantwortlichen Bakterien unterbindet. Des weiteren spielt der Wirkstoff Benzoylperoxid eine wichtige Rolle. Durch ihn wird die Überfunktion der Talgdrüsen der Haut deutlich reduziert. Beide Reaktionen bewirken gemeinsam und effektiv ein besseres Hautbild.
Bei leichter Akne kann eine Verbesserung des Hautbildes schnell eintreten, in schwereren Fällen müssen sich die Patienten einige Woche auf einen positiven Effekt gedulden. Vor allem ist es aber wichtig, dass DUAC Akne Gel regelmäßig angewandt wird.
Vorher sollte jedoch der Hautarzt kontaktiert werden, da DUAC Akne Gel zum einen rezeptpflichtig ist, zum anderen die Dosierung auf den individuellen Hauttypen und die Schwere des Aknebefalls abgestimmt werden sollte.

  • In DUAC Akne Gel beinhaltetes Antibiotikum unterbindet das Wachstum und die Ausbreitung von Bakterien
  • Die regelmäßige Anwendung führt zu verbessertem Hautbild
  • Es ist ein rezeptpflichtiges, aber wirkungsvolles Produkt zur Bekämpfung aller Akneformen

Risiken DUAC Akne Gel

Bei der Anwendung von DUAC Akne Gel können Nebenwirkungen auftreten. Je nach Empfindlichkeit der Haut des Betroffen, kann der Kontakt des Gels mit der Haut zu einem unangenehmen Jucken oder Brennen führen. Dadurch entstehen gerötete Stellen und Hautirritationen, welche das Bekämpfen der Akne erschweren können.
In einigen Fällen kommt es zu einer sehr trockenen Haut. Mit Feuchtigkeitscremes kann jedoch sehr gut gegengesteuert werden.
Damit die Haut jedoch nicht überstrapaziert wird, sollte die Anwendung des DUAC Akne Gel auf eine Zeitspanne von ungefähr 12 Wochen begrenzt werden.
Schwangere und Kinder unter 12 Jahren sollten DUAC Akne Gel nicht anwenden, ebenso ist von der Anwendung abzuraten, falls schon andere Antibiotika zur äußeren Hautanwendung benutzt werden.
Letztlich sollte DUAC Akne Gel nicht aufgetragen werden, wenn die Haut starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Anwendung DUAC Akne Gel

DUAC Akne Gel sollte jeden Tag angewandt werden. Es kann auf alle betroffenen Stellen im Gesicht, Brust oder Rücken gegeben werden. Jedoch sollten empfindliche Partien wie die Augen oder der Mund nicht mit dem DUAC Akne Gel in Berührung kommen. Gleiches gilt für Schleimhäute des Körpers jeder Art.
Vorzugsweise sollte das Gel abends vor dem Schlaf aufgetragen werden. Dadurch wird die Haut nicht unnötig durch andere Einflüsse belastet. Es sollte darauf geachtet werden, dass zuviel Gel auf die von Akne befallenen Stellen aufgebracht wird. Denn selbst nach dem einminütigen Eintrocknen sollten die Haut noch einigermaßen atmungsaktiv bleiben.
Morgens sollten die Hautpartien gründlich gereinigt werden, vorzugsweise mit warmen Wasser. Gesichtspeelings können zur besseren Reinigung von Zeit zu Zeit jedoch auch verwendet werden. Wichtig ist, dass auf dem Gesicht und den Händen keinerlei Rückstände zurückbleiben.
Über die gesamte Anwendungszeit sollte beachtet werden, dass die beinhalteten Wirkstoffe des DUAC Akne Gels Verfärbungen und Rückstände in Textilien hinterlassen können. Daher sollte auf die Kleidung und gegebenenfalls auf Handtücher besonders geachtet werden.

  • DUAC Akne Gel sollte jeden Tag über mehrere Wochen hinweg angewendet werden
  • Eine ausreichende Menge sollte auf betroffene Stellen im Gesicht, auf der Brust oder auf dem Rücken gegeben werden
  • Die Anwendung sollte vorzugsweise Abends vor dem Schlafengehen erfolgen
  • Morgens muss DUAC Akne Gel wieder durch gründliches Abwaschen entfernt werden
  • Empfindliche Körperstellen sollten ausgespart werden
  • Auf Textilien sollte man wegen erhöhter Gefahr von Verfärbungen achten

Aknefug oxid

Anwendung Aknefug oxid

Aknefug oxid eignet sich zur Behandlung jeder Akne. Vor allem können Akneformen, welche hormonbedingt durch die Pubertät entstehen gut eingedämmt werden. Es handelt sich um ein Gel, das besonders häufig im Gesichtsbereich angewandt wird. Jedoch kann es auch auf jeder anderen Körperstelle angewandt werden. Die Inhaltsstoffe des Aknefug oxid Gels haben zum einen eine antibakterielle Wirkung auf die Entzündungen, zum anderen wird überschüssig produzierter Talg an der Hautoberfläche reduziert.

  • Überschüssiger Talg wird durch Aknefug oxid schnell abgebaut
  • Bakterien an den Entzündungen werden dezimiert
  • Besonders häufig kann das Gel im Gesichtsbereich angewandt werden

Risiken Aknefug oxid

Die Anwendung von Aknefug oxid kann in einigen Fällen Nebenwirkungen hervorrufen. Sollte der Patient von Natur aus unter einer trockenen Haut leiden, sollte die Aknefug oxid nur in sehr kleinen Dosierungen angewendet werden. Auch bei erhöhtem Allergierisiko sollte die Benutzung des Gels besonders gut abgewogen werden.
Die beinhalteten Wirkstoffe wie zum Beispiel Stearylalkohol, Benzoesäure, Polyethylenglycol, Bindemittel oder Emulgatoren können im Einzelfall zu Irritationen durch Kontakt der Haut mit Aknefug oxid führen.
Aknefug oxid kann die Haut möglicherweise auch austrocknen. Dadurch kann es zu schuppiger Haut mit angespannten Stellen kommen. Werden diese dann auch noch überstrapaziert, entstehen juckende und brennende Hautstellen. Sichtbar werden dann vor allem weitere Rötungen der Haut. Dadurch kann sich das schon von der Akne geschädigte Hautbild weiter verschlechtern.
Besonders bei kleinen Kindern oder Säuglingen sollte bei der Anwendung von Aknefug oxid die richtige Dosierungsmenge durch einen Mediziner festgelegt werden. Auch bei älteren betroffenen Menschen und bei starken Zweifelsfällen sollte besser beim Arzt oder in der Apotheke nachgefragt werden.

Anwendung

Aknefug oxid sollte ein bis zwei mal täglich auf die befallenen Hautstellen gegeben werden. Idealerweise sollte ausreichend Gel über den Tag verteilt aufgebracht werden. Dies gilt für Menschen jeden Alters.
Nachdem Aknefug oxid auf die entzündeten Stellen gegeben wurde, müssen die Hände gut abgewaschen werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass Schleimhäute, Mund und Augen nicht mit dem Gel in Kontakt geraten.
Währen der Anwendung von Aknefug oxid sollte die Haut nicht offen der Sonneneinstrahlung ausgeliefert werden. Daher wird von Besuchen von Solarien und sehr langen Sonnenbädern abgeraten.
Meistens reicht eine vier wöchige Anwendung von Aknefug oxid. Jedoch kann es je nach schwere des Falls auch kürzer oder länger angewandt werden. Dafür sollte einen Absprache mit dem Arzt erfolgen.

  • Ein bis zwei mal täglich sollte Aknefug oxid über den Tag verteilt auf die betroffenen Stellen gegeben werden
  • Eine Anwendung über vier Wochen ist üblich
  • Nach der Anwendung sollten die Hände gut gereinigt werden
  • Schleimhäute und empfindliche Teile des Gesichts wie Mund und Augen müssen vor dem Kontakt mit Aknefug oxid Gel geschützt werden

Vitabay Zink 50mg

Anwendung Vitabay Zink 50mg

Durch Vitaby Zink wird das Hautbild nachhaltig verbessert. Der Hauptwirkstoff Zink ist bekannt für seine gute Wirkung gegen Akne. In Vitaby Zink ist er in elementarer Form organisch impliziert. In Verbindung mit Calcium und Kupfer wird die Leistung des Zinks noch verbessert und optimiert. Diese Mineralien unterstütz den Körper in seiner Funktionsfähigkeit.
Die Fettwerte des Bluts werden ausgeglichen und die natürliche hormonelle Produktion angeregt. Darüber hinaus hilft Vitaby Zink bei der Produktion von Aminosäuren und Zellenregeneration. Durch die Verbesserung des Immunsystems kommt es zu einem gesünderen Hautbild.

  • Nachhaltige Verbesserung des Hautbildes können durch Vitaby Zink bewirkt werden
  • Zink mit Unterstützung von Calcium und Kupfer wird zur Verbesserung des Immunsystems und der Hautoberfläche eingesetzt

Risiken Vitabay Zink 50mg

Allgemein sind kaum Risiken bei der Anwendung der Vitabay Zink bekannt. Jedoch kann es in einigen Fällen zu Hautunverträglichkeiten bei Kontaktreaktionen kommen.

Anwendung

Täglich sollte eine Tablette Vitabay Zink 50mg eingenommen werden. Durch die regelmäßige Einnahme wird sich schnell eine gesündere Hautoberfläche zeigen.

zusätzliche Informationen über Akne

TEILENInformationenQuellenBildquellen
[easy-share buttons=“google,facebook,twitter“ counters=1 native=“no“ hide_total=“no“]
Mehr Informationen über Akne findest du auch auf akneseite.de
  • Nast, Alexander; Bayerl, Christiane; Borelli, Claudia; u.a.: S2k.Leitlinie zur Therapie Akne, Online-Publikation, Deutsche Dermatologische Gesellschaft, veröffentlicht in: AWMF online, 2011
  • Coradain, Loren; Lndeberg, Steffan; Hurtado, Magdalena; u.a.: Acne Vulgaris: A Disease of Western Civilisation; PDF-Publikation, veröffentlicht in: JAMA Dermatology, 2002
  • von Laffert, Maximilian: Acne inversa: Klinische Daten und Histologie des Oprationsguts von 60 Patienten. Die Suche nach „sehr frühen“ morphologischen Veränderungen, Online-Publikation, Dissertation, Halle-Wittenberg 2008
  • Rassner, Gernot; Steinert, Ursula; Schlagenhauff, Bettina: Dermatologie. Lehrbuch und Atlas, Fachliteratur, ISBN 3-43-742760-1, Verlag Urban und Fischer, München 2007
  • Mühlstädt; Bechara, Kunte: Acne iversa Erkennen – Verstehen – Therapieren, veröffentlicht in: Humanmedizin Kompakt 03/13, Verlag Springer, Berlin 2013
  • Harms, Monika: Akne, Ein Ratgeber für Patienten, Fachliteratur, ISBN 3-80-556457-0, Verlag Karger, Genf 2002
  • Maushagen-Schnaas, Ellen; Meyer-Rogge, Dirk; Graeber, Sabine: Reine Haut, Fachliteratur, ISBN 3-89373750-2, Verlag Trias, Stuttgart 1998