Behandlung und Therapie

Schon früh kann ein Feuermal Baby oder Neugeborenes im Gesicht prägen. Das kann im folgenden Leben das soziale Leben oder die psychische des Kindes beeinträchtigen. Daher sollte in besonders ausgeprägten Fällen eines Feuermals schon früh mit der Feuermal Behandlung begonnen werden. Für die reine, körperliche Gesundheit ist das Feuermal aber völlig ungefährlich.

Prinzipiell ist es möglich ein Feuermal abdecken zu lassen. Dafür eigenen sich spezielle Makeup-Produkte. Auf Dauer ist deren Einsatz aber sehr mühselig und aufwendig. Darüber hinaus ist das Ergebnis nicht immer zufriedenstellend.

Daher greifen viele Betroffene beziehungsweise Eltern zu der Möglichkeit ein Feuermal lasern zu lassen. Dies wird in mehreren Sitzungen durchgeführt wobei ein sogenannter Farbstofflaser eingesetzt wird. Zu Behandlung wird spezieller Farbstoff mit Hilfe von Blitzlicht auf die betroffene Hautstelle gegeben.
In den meisten Fällen ist bei dem Feuermal entfernen nicht mit einer Bildung von sichtbaren Narben zu rechnen. Direkt nach der Behandlung ist das Feuermal erst einmal etwas dunkler als zuvor, nach einigen Tagen vergeht diese Rötung und der Gesamtfarbton nimmt ab.

Für die Lasertherapie ist jedoch Geduld erforderlich, da die Sitzungen nur unter Vollnarkose bei Babys durchgeführt werden können. Andernfalls wäre das Feuermal lasern zu schmerzhaft. Zwischen den Behandlungsterminen sollten mindestens jeweils zwei Monate liegen. Nur so kommt es zur richtigen Wirkung und narbenlosen Verheilung.

Hinsichtlich der Kosten für die Entfernung eines Feuermals muss je nach Einzelfall die Krankenkasse befragt werden.
Zusätzlich muss noch gesagt werden, dass nach dem entfernen Feuermal oder Hautfleck wieder auftreten können.

Behandlung – auf einen Blick

  • Abdeckung mit Makeup möglich aber nicht besonders ergiebig
  • Feuermal lasern häufiger angewandt
  • Farbstofflaser mit speziellem Blitzlicht im Einsatz populär
  • Feuermal zuerst nach Laserbehandlung dunkler, dann deutlich heller
  • Mehrere Sitzungen notwendig
  • Feuermal lasern nur unter Vollnarkose
  • Zweimonatlicher Abstand zwischen Sitzungen
  • Kosten für Feuermal entfernen variieren
  • Wiederauftauchen des Feuermals dennoch möglich

Verlauf der Krankheit und Heilungsprozess

  1. UrsacheSchon in der Embryonalentwicklung kommt es durch eine Vielzahl, teilweise unbestimmter Ursachen zu einer Stellenweisen starken Blutgefäßausbildung.
  2. erkennbarer FleckDer charakteristische rötliche Fleck ist auf der Hautoberfläche des Kindes zu erkennen.
  3. VeränderungenIn seltenen Fällen schwillt das Feuermal etwas an oder wird knotenförmig.
  4. BehandlungFrühzeitig sollte ein besonders ausgeprägtes Feuermal behandelt werden.

Hausmittel zur Heilung von einem Feuermal

Es sind keine effektiven Hausmittel zur Behandlung eines Feuermals bekannt. Zur dauerhaften Entfernung ist eine Lasertherapie notwendig.

zusätzliche Informationen über Feuermale

TEILENInformationenQuellenBildquellen
Für diese Hautkrankheit stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung.
  • Landthaler, Hohenleutner: Lasertherapie in der Dermatologie: Atlas und Lehrbuch, Fachliteratur, ISBN 978-3540300915, Verlag Springer, Berlin 2006
  • Höger: Kinderdermatologie: Differenzialdiagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendlichen, Fachliteratur, ISBN 978-3794527304, Verlag Schattauer, Stuttgart 2011
  • Moll, Jung: Dermatologie, Fachliteratur, ISBN 978-3131266866, Verlag Thieme, München 2005
  • Rassner, Gernot; Steinert, Ursula; Schlagenhauff, Bettina: Dermatologie. Lehrbuch und Atlas, Fachliteratur, ISBN 3-43-742760-1, Verlag Urban und Fischer, München 2007
  • Fabian, Anne-Katrin: Der Brockhaus Gesundheit: Krankheiten erkennen, verstehen und heilen, Fachliteratur, ISBN 3-76-531576-1, Verlag Brockhaus, Berlin 2004
Keine Bildquellen vorhanden.