Hautkrankheiten Portal Logo

Feuermal - Vorbeugung

Vorbeugen gegen ein Feuermal

Wegen der nicht genau ermittelten Feuermal Ursachen ist es auch nicht möglich gegen ein Feuermal vorzubeugen. Schließlich ist auch bestätigt, dass in den allermeisten Fällen ein nicht ein Feuermal vererbar ist. Dennoch gibt es Sonderfälle, in denen ein Feuermal mit einer anderen Erbkrankheit beim Patienten einherging.

Auch während der Schwangerschaft gibt es keine besonderen Vorbeugungsmaßnahmen gegen ein Feuermal zu beachten. In jedem Fall sollten Schwangere Alkohol und Drogen meiden. Einen speziellen Einfluss auf die Entstehung eines Feuermals haben sie der Wissenschaft nach aber nicht. Eher entsteht das Feuermal durch einen komplexen Zusammenhang vieler genetischer Zufälle bei der Embryoentwicklung.

Vorbeugung - auf einen Blick

  • Ursachen eines Feuermals nicht vollständig geklärt
  • Keine besonderen Vorbeugungen gegen ein Feuermal möglich
  • Feuermal nicht vererbar
  • Normale Verhaltensweise während der Schwangerschaft ausreichend
  • Entstehung durch genetische Zufälle während der Embryonalentwicklung

Quellenangaben

  • Landthaler, Hohenleutner: Lasertherapie in der Dermatologie: Atlas und Lehrbuch, Fachliteratur, ISBN 978-3540300915, Verlag Springer, Berlin 2006
  • Höger: Kinderdermatologie: Differenzialdiagnostik und Therapie bei Kindern und Jugendlichen, Fachliteratur, ISBN 978-3794527304, Verlag Schattauer, Stuttgart 2011
  • Moll, Jung: Dermatologie, Fachliteratur, ISBN 978-3131266866, Verlag Thieme, München 2005
  • Rassner, Gernot; Steinert, Ursula; Schlagenhauff, Bettina: Dermatologie. Lehrbuch und Atlas, Fachliteratur, ISBN 3-43-742760-1, Verlag Urban und Fischer, München 2007
  • Fabian, Anne-Katrin: Der Brockhaus Gesundheit: Krankheiten erkennen, verstehen und heilen, Fachliteratur, ISBN 3-76-531576-1, Verlag Brockhaus, Berlin 2004
Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Anzeige:Strahlend Schöne Haut
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram