Hautkrankheiten Portal Logo

Gürtelrose - Vorbeugung

Vorbeugen gegen Gürtelrose

Hat sich ein Mensch den Viracella-Zoster-Virus im Laufe seines Lebens eingefangen, wird er ihn nicht mehr los werden. Meistens passiert das schon im frühen Alter im Rahmen einer Windpockenerkrankung. Das Virus nistet sich in Nervenden im Rückenbereich ein und wartet auf einen erneuten Ausbruch. Fast jeder ist von dem Virus betroffen, in vielen Fällen ist dies aber nicht weiter schlimm. Bei der Vorbeugung handelt es sich also primär um eine Verhinderung des Virusausbruchs.
So sollte übermäßiger Stress oder eine ungesunde Lebensweise vermieden werden. Es besteht eindeutig ein Zusammenhang im Ausbruch der Gürtelrose mit einem geschwächtem Immunsystem. Daher sollte man ausreichend Sport treiben und auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten.
Es gibt die Möglichkeit einer Impfung um der Gürtelrose vorzubeugen, vor allem für ältere Menschen macht dies Sinn, da sie für diese Hautkrankheit besonders anfällig sind. Dabei ist zu beobachten, dass die geimpften Menschen im hohen Alter nur halb so oft an einer Gürtelrose leiden.
Prinzipiell gilt: Wird eine Gürtelrose anhand des charakteristischen Hautausschlags erkannt, sollte direkt ein Arzt aufgesucht werden. So lässt sich die Behandlungsdauer meistens am leichtesten verkürzen und einem erneuten Ausbruch vorbeugen.
Um eine Gürtelrose bei Schwangerschaft zu vermeiden, sollten sich schwangere Frauen, die nicht gegen Windpocken geimpft sind oder das Virus nicht in sich tragen, Kontakt zu Erkrankten vermeiden. Zwar ist eine direkte Ansteckung nur durch den Inhalt der Bläschen möglich, jedoch sollte man in dem Fall auf Nummer sicher gehen. Denn wird die Schwangere krank, kann sich das Virus auch auf das Kind ausbreiten und es in Lebensgefahr bringen.

Vorbeugung - auf einen Blick

  • Fast jeder ist vom Viracella-Zoster-Virus betroffen, daher geht es darum, einen Möglichen neuen Ausbruch zu vermeiden
  • Übermäßiger Stress oder psychische Belastung sollte vermieden werden
  • Dafür ist auch gesundes Immunsystem nötig, welches durch gesunde Lebensweise mit Sport und guter Ernährung erreicht werden kann
  • Eine Impfung gegen das Virus ist auch im erhöhten Alter noch möglich und kann schlimme Konsequenzen verhindern
  • Schwangere sollten sich in jedem Fall impfen lass, da eine mögliche Ansteckung mit einem Windpocken- oder Gürtelroseerkrankten kann direkte Folgen für das noch nicht geborene Kind haben

 

Quellenangaben

  • Gershon, Anne; Calisher, Charles; Arvin, Ann: Immunity to and Prevention of Herpes Zoster, Fachliteratur, ISBN 3-21-183556-3, Verlag Springer, Wien 2001
  • Harland, Simone; Haustein, Uwe-Frithjof: Herpes und Gürtelrose, Fachliteratur, ISBN 3-33-201016-6, Verlag Urania, Stuttgart 1999
  • Hentschel; Uehleke: Das große Kneipp-Gesundheitsbuch, Fachliteratur, Verlag Haug, Stuttgart 2006
  • Gnann, John; Whitly, Richard; Herpes Zoster, PDF-Publikation, New England Journal of Medicine, Wissenschaftliches Abstract, 2002
  • Dworkin; Tenser: Herpes zoster and the prevention of postherpetic neuralgia: Beyond antiviral therapy Neurology, PDF-Publikation, veröffentlicht in: Neurology, 2005
  • Weller: Varicella-herpes zoster virus, Fachliteratur, veröffentlicht in: Viral infections of humans: epidemiology and control, New York 1997
Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Online Hautkongress
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram