Medikamente zur Heilung von Nesselsucht:

CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

Beschreibung CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

Die Cetirizin ADGC Filmtabletten basieren auf dem Wirkstoff Cetirizin. Klassischerweise wirkt dieses Medikament als Antihistaminikum beziehungsweise Antiallergikum. Im Prinzip wird durch die Arznei die Ausschüttung von Histaminen in den Mastzellen reduziert. Auch schon ausgeschüttete Botenstoffe werden gehemmt.
Es wird beispielsweise bei typischen Allergien gegen Substanzen oder Pflanzen eingesetzt, die beim Patienten in speziellen Jahreszeiten Allergien auslösen. Wichtiger ist aber die Möglichkeit mit Cetirizin ADGC Filmtabletten Symptome einer Nesselsucht chronischer Art einzudämmen. So wird schnell das Jucken und weitere Schwellung der Hautstellen gelindert.

Risiken CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

Bei der Anwendung der ADGC Filmtabletten können Nebenwirkungen auftreten, wenn der Patient chronisch an den Nieren erkrankt ist. Die Filmtabletten könnten gegebenenfalls die Funktionen des Organs weiter einschränken.
Darüber hinaus kann der beinhaltete Wirkstoff Cetirizin bei einigen Menschen zu Unverträglichkeiten führen. Folglich sollte vor der Einnahme eine Arzt befragt werden.

Anwendung CETIRIZIN ADGC Filmtabletten

Die Cetirizin ADGC Filmtabletten werden abends ohne sie zu zerkauen eingenommen. Alternativ kann die Filmtablette auch langsam im Mund aufgelöst werden. Zur Einnahme ist Wasser also nicht unbedingt nötig, erleichtert diese jedoch deutlich. Kinder unter 12 Jahren Jahren sollten höchstens eine halbe Tablette pro Tag einnehmen, bei einem Alter über 12 Jahren kann eine ganze Filmtablette eingenommen werden. Je nach der Schwere der Nesselsucht kann der Arzt bei Erwachsenen auch zwei Tabletten empfehlen. Diese werden dann Abends und Morgens eingenommen. Im Falle einer Schwangerschaft oder Schwangerschaftsabsicht sollten Frauen den Arzt vor der Einnahme der Cetirizin ADGC Filmtabletten aufsuchen. Auch wenn das Kind schon geboren wurde und gestillt wird, muss für die Anwendung der Filmtabletten Rücksprache gehalten werden. Kinder im Alter unter zwei Jahren sollten das Medikament nicht einnehmen.

zusätzliche Informationen über Nesselsucht

TEILENInformationenQuellenBildquellen
Für diese Hautkrankheit stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung. Solltest du noch Fragen haben kannst du diese unter folgender Rubrik stellen: zu den Fragen und Antworten
  • Maurer; Grabbe: Uricaria: Its History-Based Diagnosis and Etiologically Oriented Treatment, Fachliteratur, veröffentlicht in: deutsches Ärzteblatt international, Wissenschaftliches Abstract, 2008
  • Fritsch, Peter: Dermatologie und Venerologie für das Studium, Fachliteratur, ISBN 3-54-079302-X, Verlag Springer, Berlin 2009
  • Wedi, Bettina; Kapp, Alexander: Evidenzbasierte Therapie der chronischen Urtikaria, Fachliteratur, veröffentlicht in: Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, Wissenschaftliches Abstract, 2007
  • Maurer, Marcus; Staubach, Petra: Nesselsucht (Urtikaria): 100 Fragen – 100 Antworten: Ein Patientenratgeber, Fachliteratur, ISBN 3-93-441078-2, Verlag Akademos Wissenschaftsverlag, Hamburg 2005
  • Henz, Beate; Grabbe, Jürgen: Urtikaria: Klinik, Diagnostik, Therapie, Fachliteratur, ISBN 3-54-060772-2, Verlag Springer, Berlin 1996
  • Schmiedel, Volker; Augustin, Matthias: Das große Praxisbuch der Naturheilkunde, Fachliteratur, ISBN 3-81-122343-7, Verlag Gondrom, Bindlach 2004