Hautkrankheiten Portal Logo

Scheidenentzündung - Vorbeugung

Vorbeugen gegen eine Scheidenentzündung

Eine richtige Methode um gegen eine Scheidenentzündung vorzubeugen gibt es wohl kaum. Grundsätzlich sollte sich darum gesorgt werden, dass die Flora der Scheide stabil und der natürliche pH-Wert eingehalten wird.

Vor allem eine richtige Hygiene der Scheide kann dabei helfen. Es sollte nicht übertrieben werden, aber auch nicht zu Nachlässigkeiten bei der Pflege des Intimbereichs kommen. Wenn die Scheide zu häufig gewaschen wird, kommt es zu Abschwächung des natürlichen Säureschutzes. Dann können Fremdkörper leichter eindringen und die Scheidenentzündung auslösen. Bei zu geringer Pflege wird es ebenfalls Erregern erleichtert. Auch sehr luftdichte und nicht atmungsaktive Unterwäsche kann nachhaltig das Klima im Intimbereich verschlechtern und anfälliger machen.

Eine virale Infektion durch Herpes-Viren ist nicht heilbar, nur der Ausbruch kann unterdrückt und verhindert werden.
Beim Geschlechtsverkehr können Kondome die Übertragung von Bakterien, Viren oder Pilzen gut aber nicht vollständig verhindern. Begibt man sich in Bäder oder in die Sauna, sollte darauf geachtet werden, dass nur das eigene Handtuch verwendet wird. So können Erkrankungen gut verhindert werden.
Allgemein sollte durch eine gesunde Ernährung, durch den Verzicht auf Drogen jeder Art und ausreichend Bewegung und Sport ein gesunder Lebensstil angestrebt werden. So kann auch in der Scheide die natürliche Flora aufrecht erhalten werden.

Vorbeugung - auf einen Blick

  • Vorbeugen nicht vollständig möglich
  • Flora der Scheide stabil und der natürliche pH-Wert aufrecht halten
  • richtige, nicht übertriebene Hygiene
  • atmungsaktive Unterwäsche
  • Geschlechtsverkehr mit Kondom
  • nur eigenes Handtuch in Sauna und Bad verwenden
  • gesunde Ernährung
  • Verzicht auf Drogen
  • Bewegung und Sport

 

Quellenangaben

  • Moskowitz, Richard: Homöopathie für Schwangerschaft und Geburtshilfe, Fachliteratur, ISBN: 9783776017113, Verlag Haug, München 1998
  • Engelsing, A.: Rezidivierende Vaginalinfekte: Neue Aspekte der Diagnostik und Therapie, Fachliteratur, Gynäkologie + Geburtshilfe 03/05
  • Tietz, Hans-Jürgen; Antimykotika von A-Z: Therapie der Mykosen von der Ambulanz bis zur Intensivmedizin, Fachliteratur, ISBN 3-94-040732-1, Verlag Ligatur, Stuttgart 2011
  • Mendling, W.: Bakterielle Vaginose, eine sexuell übertragbare Erkrankung., Fachliteratur, Frauenarzt 50 04/09, Wissenschaftliches Abstract
  • Fabian, Anne-Katrin: Der Brockhaus Gesundheit: Krankheiten erkennen, verstehen und heilen, Fachliteratur, ISBN 3-76-531576-1, Verlag Brockhaus, Berlin 2004
  • Braun, Rüdiger; Kirchner, Holger; Munk, Klaus: Herpes-simplex-Virus. Biologie, Klinik, Diagnostik, Therapie, Fachliteratur, ISBN 3-17-009415-7, Verlag Kohlhammer, Stuttgart 1897
Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Online Hautkongress
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram