Ursachen von Gürtelrose

Die Ursache für eine Gürtelrose ist der Varizella-Zoster-Virus der zur Gattung der Herpesviren zählt. Wird das im Körper enthaltene Virus durch äußere oder innere Umstände wie Stress, eine Infektion oder ein schwaches Immunsystem aktiviert entsteht der charakteristische Ausschlag. Dabei greift eine Entzündung des Nervs auf die umliegenden Dermatome über.
Also kann fast zu jeder Zeit eine Gürtelrose auftreten, da die Viren sich stets in den Nervenenden im Bereich des Rückenmarks ansiedeln. Eine Voraussetzung dafür ist jedoch auch das Herpesvirus und eine vorhergegangene Erkrankung mit Windpocken.
Tritt dann beim Patienten ein schwaches Immunsystem auf, zum Beispiel durch chronische Krankheiten, Krebsleiden oder eine Infektion durch das HIV-Virus, ist das Risiko für das Auftreten einer Gürtelrose erhöht.
Aber auch äußere Umstände wie Stress oder psychologische Traumata oder übermäßige UV-Strahlung können den Ausbruch der Hautkrankheit durch Varizellen begünstigen. Starke Medikamente, die sich auf die innere Immunabwehr auswirken oder starke körperliche Belastung, können bei Menschen jeden Alters zur Gürtelrose führen. Außerdem können andere Krankheiten das Auftreten der Gürtelrose hervorrufen.
Meistens tritt diese Hautkrankheit jedoch bei Menschen im höheren Alter auf. Nicht vollständig geklärt ist die Erblichkeit des Herpesvirus und der somit der damit verbundenen Gürtelrose.

Ursachen – Auf einen Blick

  • Die Ursache für den Ausbruch einer Gürtelrose ist das im Körper befindliche Varizella-Zoster-Virus
  • Dessen Varizellen sitzen in den Nervenden am Rückenmark und warten auf einen erneuten Ausbruch
  • Übermäßiger Stress kann zur Ausbildung einer Gürtelrose führen
  • Möglich ist auch eine vorhergegangene Infektion aus Auslöser der Hautkrankheit
  • In jedem Fall ist ein geschwächtes Immunsystem für die Entstehung der Gürtelrose sehr förderlich
  • Erhöhte UV-Strahlung ist ebenfalls ein möglicher Auslöser

zusätzliche Informationen über Gürtelrose

TEILENInformationenQuellenBildquellen
[easy-share buttons=“google,facebook,twitter“ counters=1 native=“no“ hide_total=“no“]
Für diese Hautkrankheit stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung. Solltest du noch Fragen haben kannst du diese unter folgender Rubrik stellen: zu den Fragen und Antworten
  • Gershon, Anne; Calisher, Charles; Arvin, Ann: Immunity to and Prevention of Herpes Zoster, Fachliteratur, ISBN 3-21-183556-3, Verlag Springer, Wien 2001
  • Harland, Simone; Haustein, Uwe-Frithjof: Herpes und Gürtelrose, Fachliteratur, ISBN 3-33-201016-6, Verlag Urania, Stuttgart 1999
  • Hentschel; Uehleke: Das große Kneipp-Gesundheitsbuch, Fachliteratur, Verlag Haug, Stuttgart 2006
  • Gnann, John; Whitly, Richard; Herpes Zoster, PDF-Publikation, New England Journal of Medicine, Wissenschaftliches Abstract, 2002
  • Dworkin; Tenser: Herpes zoster and the prevention of postherpetic neuralgia: Beyond antiviral therapy Neurology, PDF-Publikation, veröffentlicht in: Neurology, 2005
  • Weller: Varicella-herpes zoster virus, Fachliteratur, veröffentlicht in: Viral infections of humans: epidemiology and control, New York 1997