Diagnose von Hautpilz

Eine genaue Hautpilzdiagnose kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Schließlich sind die Symptome des Hautpilzes auf den ersten Blick nur schwierig von anderen Hautkrankheiten zu unterscheiden. Solche Reaktionen können auch durch bakterielle Infektionen oder einfache Allergien ausgelöst werden.

Daher nimmt der Hautarzt meisten einen Abstrich des betroffenen Gewebes und züchtet gegebenenfalls eine Kultur des Pilzes. Dies kann aber bis zu zwei Wochen dauern und ist in einigen Fällen sehr aufwendig. Durch eine sogenannte Biopsie kann der Pilz dann näher bestimmt und das richtige Medikament eingesetzt werden. Mittlerweile gibt es aber auch viele zuverlässige Schnelltests. Manchmal ist die Diagnose des Hautpilzes noch leichter wenn ein sogenanntes Woodlicht eingesetzt wird. Durch dieses spezielle Licht können bestimmte Pilzarten ausgeschlossen werden.


TEILENInformationenQuellenBildquellen
[easy-share buttons=“google,facebook,twitter“ counters=1 native=“no“ hide_total=“no“]
Wenn du Informationen über Scheidenpilz suchst, dann findest du diese hier: Scheidenpilz
  • Panasiti:Comparison of diagnostic methods in the diagnosis of dermatomycoses and onychomycoses, Online-Publikation, in: Mycoses 49/06, Wissenschaftliches Abstract, 2006
  • Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen: Leitlinie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaf: Candidose der Haut; Online-Publikation, Leitlinie, 2010
  • Ossowski; Duchmann: Effect of domestic laundry processes on mycotic contamination of textiles, Fachliteratur, in: Hautarzt 06/1997, Wissenschaftliches Abstract
  • Krause; Itter; Arbeiten am Diabetischen Fuß, Fachliteratur, ISBN 978-398061625-6, Verlag Itter, Wolnzach 2006
  • Terhorst: Basics Dermatologie, Fachliteratur, ISBN 978-343742136-5, Verlag Urban & Fischer, München 2005