Hautkrankheiten Portal Logo

Hautpilz - Ursachen

Ursache von Hautpilz

Die Ursachen von Hautpilz sind meistens eindeutig festzustellen. In jedem Fall handelt es sich um den Befall der oberen Hautschichten durch einen Pilz. Es können Schimmelpilze, Hefepilze oder auch Fadenpilze die Hornhaut treffen. Dann spricht der Mediziner von sogenannten Dermatophytosen.
Meistens trifft es Menschen, die schon Krank sind oder unter einem schwachen Immunsystem leiden. Dennoch gibt es Pilzarten, die auch völlig gesundes Hautmaterial angreifen können.

Erleichtert wird das durch eine nicht ausreichende Hygiene an Körperstellen, die besonders anfällig für Hautpilz sind. Dazu zählen sicherlich die Füße und die Achselhöhlen, da hier oftmals ein feucht-warmes Klima herrscht. Dabei ist es erwiesen, dass Temperaturen bis rund 37 Grad ideal für das Wachstum von Pilzen auf der Haut sind.

Neigt ein Mensch zu besonders starkem Schwitzen, entsteht bei falscher Pflege schnell ein Hautpilz. Ebenso sollte vor allem bei offenen Wunden oder verletzter Haut darauf geachtet werden, dass diese nicht verunreinigt werden. Andererseits kann übertriebene Körperhygiene sogar das Auftreten eines Hautpilzes begünstigen. Wäscht man sich übertrieben oft, wird der natürliche Säureschutzmantel der Haut dauerhaft geschädigt und die Haut somit anfälliger für Krankheiten durch externe Erreger. Dann ist die Haut nicht mehr säurehaltig genug um die von außen angreifenden Pilze abzuwehren.

Aggressivere Dermatophyten können auch gesunde Haut befallen indem sie den Säureanteil der Haut stark reduzieren und sich dann ausbreiten.
Wichtig ist es, dass Betroffene sehr vorsichtig mit der Hautinfektion umgehen, damit andere Menschen nicht über Kontakt angesteckt werden. Schließlich wird Hautpilz meistens zwischen Menschen übertragen oder von verseuchten Gegenständen eingeschleppt.
Selten wird ein Hautpilz durch den Kontakt von Tier zum Menschen übertragen.

Ursachen - Auf einen Blick

  • Befall der oberen Hautschichten durch Pilze
  • Schimmel-, Hefe- oder Fadenpilze mögliche Erreger
  • Körperstellen mit feucht-warmen Klima
  • Schwaches Immunsystem
  • Schon vorhandene, andere Krankheit
  • Nicht ausreichende Hygiene
  • Übertriebe Hygiene
  • Schwacher Säureschutzmantel
  • Übertragung zwischen Menschen oder von verseuchten Gegenständen

Quellenangaben

  • Panasiti:Comparison of diagnostic methods in the diagnosis of dermatomycoses and onychomycoses, Online-Publikation, in: Mycoses 49/06, Wissenschaftliches Abstract, 2006
  • Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen: Leitlinie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaf: Candidose der Haut; Online-Publikation, Leitlinie, 2010
  • Ossowski; Duchmann: Effect of domestic laundry processes on mycotic contamination of textiles, Fachliteratur, in: Hautarzt 06/1997, Wissenschaftliches Abstract
  • Krause; Itter; Arbeiten am Diabetischen Fuß, Fachliteratur, ISBN 978-398061625-6, Verlag Itter, Wolnzach 2006
  • Terhorst: Basics Dermatologie, Fachliteratur, ISBN 978-343742136-5, Verlag Urban & Fischer, München 2005
Online Apotheke - Unsere Empfehlung:
Online apotheke
Anzeige:Online Hautkongress
Hinweise: Die Inhalte auf www.hautkrankheiten-portal.de dienen ausschließlich zu Informationszwecken und ersetzen keine ärztliche Behandlung, Untersuchung oder Diagnose. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Bei Beschwerden solltest du also einen Arzt aufsuchen. Dennoch legen wir größten Wert auf die Qualität unserer Inhalte.

Trage dich in unser Newsletter ein!

Dann bekommst du Hinweise auf neue Blog Artikel oder großartige Angebote rund um deine Haut.
© Eine unabhängige Informationsseite von: Hautkrankheiten Portal | Webdesign von UNIQHO
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram