Was ist eine Scheidenentzündung?

Die Scheidenentzündung ist eine häufig bei Frauen auftretende Hautkrankheit. Im Laufe des Lebens tritt die meistens unangenehme Entzündung bei beinnahe jeder Frau auf. Besonders betroffen sind junge Mädchen (Vulvovaginitis infantum) und Frauen in den Wechseljahren (Kolpitis senilis).

In der Fachmedizin wird die Scheidenentzündung auch Kolpitis oder Vaginitis genannt. Ersteres Wort kommt aus dem griechischen, letzteres aus dem lateinischen. Beide Worte bezeichnen dabei das weibliche Geschlechtsteil, die Scheide. Die angehängte Wortendung verweist auf eine Entzündung dieses Körperteils.
Die Hautkrankheit kann durch einen abschwächenden pH-Wert in der Scheide entstehen, aber auch andere unterschiedliche Faktoren können die Entstehung begünstigen. Auch der absinkende Östrogenspiegel oder Hormone werden als Ursachen der Scheidenentzündung gesehen. Sobald sich das Milieu für die natürlichen Bakterien in der Scheide (Döderlein) ändert, kann es leichter zur Scheidenerkrankung kommen.

Es ist bei dieser Krankheit deutlicher Juckreiz und vermehrter Scheidenausfluss zu beobachten. Dabei sind die Symptome je nach dem Auslöser der Scheidenentzündung unterschiedlich. Dementsprechend sollte auch die Behandlung angepasst werden.
Auch sexueller Kontakt mit dem Partner sollte während der Scheidenentzündung vermeiden werden.

Fakten auf einen Blick:

Bild von einer Scheidenentzuendung - Illustriert
  • bei Frauen auftretende Hautkrankheit
  • besonders junge und ältere Frauen betroffen
  • Absenkung der pH-Werts der Scheide
  • unterschiedliche Ursachen möglich
  • Juckreiz und Ausfluss
  • Behandlung auf Auslöser abgestimmt
  • sexuellen Kontakt vermeiden

Medizinische Begriffe

Lateinischer BegriffArtBeschreibung
KolpitisKrankheitsbildGriechisches Fachwort für die Entzündung der Scheide
VaginitisKrankheitsbildLateinisches Fachwort für die Scheidenentzündung
Vulvovaginitis infantumKrankheitsbildScheidenentzündung bei sehr jungen Mädchen
Kolpitis senilisKrankheitsbildScheidenentzündung bei Frauen in den Wechseljahren

zusätzliche Informationen über die Scheidenentzündung

TEILENInformationenQuellen
Für diese Hautkrankheit stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung.
  • Moskowitz, Richard: Homöopathie für Schwangerschaft und Geburtshilfe, Fachliteratur, ISBN: 9783776017113, Verlag Haug, München 1998
  • Engelsing, A.: Rezidivierende Vaginalinfekte: Neue Aspekte der Diagnostik und Therapie, Fachliteratur, Gynäkologie + Geburtshilfe 03/05
  • Tietz, Hans-Jürgen; Antimykotika von A-Z: Therapie der Mykosen von der Ambulanz bis zur Intensivmedizin, Fachliteratur, ISBN 3-94-040732-1, Verlag Ligatur, Stuttgart 2011
  • Mendling, W.: Bakterielle Vaginose, eine sexuell übertragbare Erkrankung., Fachliteratur, Frauenarzt 50 04/09, Wissenschaftliches Abstract
  • Fabian, Anne-Katrin: Der Brockhaus Gesundheit: Krankheiten erkennen, verstehen und heilen, Fachliteratur, ISBN 3-76-531576-1, Verlag Brockhaus, Berlin 2004
  • Braun, Rüdiger; Kirchner, Holger; Munk, Klaus: Herpes-simplex-Virus. Biologie, Klinik, Diagnostik, Therapie, Fachliteratur, ISBN 3-17-009415-7, Verlag Kohlhammer, Stuttgart 1897