Medikamente zur Heilung von einer Wundrose:

APIS BELLADONNA Globuli velati

Anwendung APIS BELLADONNA Globuli velati

Um auf natürlichem Wege gegen einen möglichen Wundrosen-Ausbruch vorzubeugen oder gegen schon sichtbare Anzeichen vorzugehen kann Apis Belladonna Globuli velati helfen. Es handelt sich um ein wirksames Mittel, welches neben der Tollkirsche, im Lateinischen Atropa belladonna, auch natürlichen Honig beinhaltet. Durch ebendiese wird der Stoffwechsel des Körpers angeregt und mögliche Entzündungen gelindert. Darüber hinaus eignet sich das Mittel zur Behandlung von allgemeinen Krankheitssymptomen wie beispielsweise von Schmerzen im Halsbereich. Vor allem bei chronischer Wiederkehr von bakteriellen und entzündungsbedingten Erkrankungen wie der Wundrose ist die Anwendung von Apis Belladonna Globuli velati empfohlen. Dabei können auch, wie schon angesprochen, andere Symptome wie Fieber, Hals- und Gliederschmerzen oder allgemeines Unwohlsein mit dem Präparat behandelt werden

Risiken APIS BELLADONNA Globuli velati

Das hier beschriebene Produkt beinhaltet Socurrose. Gegen diesen Zucker könnten gegebenenfalls Unverträglichkeiten des Patienten entstehen.

Anwendung APIS BELLADONNA Globuli velati

Die Anwendung der Apis Belladonna Globuli velati richtet sich nach dem Alter des Patienten. Einmal bis dreimal täglich oder aber bei schweren Fällen auch stündlich sollte das Mittel bei Betroffenen über sechs Jahren eingenommen werden. Bei der Einnahme werden zwischen fünf und zehn Tabletten eingenommen. Ist der Patient jünger, sollten maximal 5 Tabletten eingenommen werden.
Die Apis Belladonna Globuli velati werden einfach eingenommen und im Mundraum aufgelöst. Für Kleinkinder können die Tabletten auch in Wasser oder Tee aufgelöst werden.

zusätzliche Informationen über Wundrosen

TEILENInformationenQuellenBildquellen
Für diese Hautkrankheit stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung. Solltest du noch Fragen haben kannst du diese unter folgender Rubrik stellen: zu den Fragen und Antworten
  • Probst, Rudolf; Grevers, Gerhard; Iro, Heinrich: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Fachliteratur, ISBN 3-12-119031-0, Verlag Thieme, Stuttgart 2000
  • Celestin; Brown; Kihiczak; Schwartz: Erysipelas: a common potentially dangerous infection, PDF-Publikation, veröffentlicht in: Pubmed.gov, Wissenschaftliches Abstract, 2007
  • Mann; Strutz: Erkrankungen von Hals und Oesophagus – Entzündliche Erkrankungen – Komplizierte Infektionen, Fachliteratur, veröffentlicht in: Praxis der HNO-Heilkunde, Stuttgart 2001
  • Stulberg; Penrod; Blatny: Common bacterial skin infection, PDF-Publikation, veröffentlicht in: Pubmed, Wissenschaftliches Abstract, 2002
  • Sterry, Wolfram: Kurzlehrbuch Dermatologie, Fachliteratur, ISBN 3-13-146271-X, Verlag Tieme, Stuttgart 2011
  • Hentschel; Uehleke: Das große Kneipp-Gesundheitsbuch, Fachliteratur, Verlag Haug, Stuttgart 2006